German 9

Download 40 Jahre Hessische Verfassung — 40 Jahre Politik in Hessen by Hans-Gerd Schumann, Michael Th. Greven PDF

By Hans-Gerd Schumann, Michael Th. Greven

Das Jubilaum der Hessischen Verfassung am eleven. Dezember 1986 bot der Lan desgruppe Hessen der "Deutschen Vereinigung fur Politische Wissenschaft" den willkommenen Anlass, zu einer Konferenz, forty Jahre Hessische Verfassung - forty Jahre Politik in Hessen" vom thirteen. bis 14. November 1986 in die Gesamt hochschule/Universitat Kassel des Landes Hessen einzuladen. In Erinnerung an Wolfgang Abendroth, Arcadius R. L. Gurland und Eugen Kogon knupfte die Landesgruppe damit bewusst wieder an jene Treffen hessischer Politologen an, die von ihren ehemaligen Mitgliedern und von deren Mitarbeitern an den Lehr stuhlen in Darmstadt und Marburg in der ersten Halfte der sechziger Jahre durchgefuhrt wurden. Die Kasseler Konferenz, an der etwa forty five Kolleginnen und Kollegen teilnah males, bezog uber Vortrage und Spezialreferate auch die Offentlichkeit in die Fachdiskussionen ein. Ohne die Unterstutzung seitens der Hessischen Landes regierung und der Gesamthochschule Kassel hatte die Konferenz nicht in dieser shape stattfinden konnen. Den Kollegen in Kassel sind wir fur ihr organisatori sches Engagement zu besonderem Dank verpflichtet. Der vorliegende Band prasentiert die Referate in uberarbeiteter Fassung. Die Herausgeber danken allen an der Veranstaltung Beteiligten und den Refe renten zusatzlich fur ihre Geduld, mit der sie Uberarbeitungsvorschlage be rucksichtigt haben. Leider fehlt ein Beitrag von Franz Neumann uber die Ent wicklung des hessischen Parteisystems, den dieser wegen seiner Belastungen als Prasident der Gesamthochschule Kassel nicht ausarbeiten konnt

Show description

Read Online or Download 40 Jahre Hessische Verfassung — 40 Jahre Politik in Hessen PDF

Similar german_9 books

Das russische Parlament: Schule der Demokratie?

Das russische Parlament zählt zu den Schlüsselinstitutionen des demokratischen Wandels in Russland. Das Buch beleuchtet alle wichtigen Aspekte des jungen russischen Parlamentarismus. Es richtet sich über das engere Fachpublikum hinaus an eine breite zeitgeschichtlich interessierte Leserschaft. Angesichts der weiterhin sehr dynamischen Entwicklungen in Russland und der offenen Frage der demokratischen Konsolidierung des riesigen Landes ist es außerordentlich gewinnbringend, das parlamentarische Leben im Zentrum wie in den Regionen ins Blickfeld zu rücken.

Sich zeigen und die Welt zeigen — Bildung und Erziehung in posttraditionalen Gesellschaften

InhaltAllgemeine Bildung entsteht in der Auseinandersetzung mit denAufgaben der individuellen Lebensbewältigung und Lebensgestaltung. DieseAuseinandersetzung pädagogisch zu unterstützen, ist die bildungs- underziehungstheoretische Perspektive, die das vorliegende Buch entfaltet.

Extra resources for 40 Jahre Hessische Verfassung — 40 Jahre Politik in Hessen

Example text

Von den ca. 600 Kasseler Kommunisten des Jahres 1932 wurden mehr als 400 zumindest einmal, etwa 130 jedoch zwei- oder dreimal im Verlauf der Diktatur inhaftiert. Eine nicht unerhebliche Zahl der militanten Kommunisten und Sozialisten verschwand nahezu für die gesamte Dauer der Diktatur in den Zuchthäusern und Konzentrationslagern. 33 Aufgrund fehlender Darstellungen des regionalen Verfolgungsapparates bislang sehr viel weniger beachtet wurde die Bedeutung der zweiten Verfolgungsstrategie, die sich vor allem an der Routinepraxis der Gestapo und der von ihr ausgehenden alltäglichen Repression aufweisen läßt.

I. Kershaw: Der Hitler-Mythos. Volksmeinung und Propaganda im Dritten Reich, Stuttgart 1980. 29 Lagebericht der Rüstungsinspektion IX, Kassel, hier: Anlage 41 zum Schreiben vom 27. 3. 1940 (BA/MA Freiburg, RW 21- 30/16). B. die Untersuchung angeblicher Sabotage bei der Panzerproduktion in den Kasseler Henschel-Werken 1943 durch die Gestapo (BA Koblenz, R 58/1049). - Wegen Arbeitsniederlegungen und -verweigerungen wurden von der Kasseler Gestapo im gesamten Bezirk der GestaposteIle 1941 etwa 6, 1943 etwa 14 Arbeiter pro Monat festgenommen.

Die Aufgabe der Lageberichterstattung und der in ihr betriebenen politischen Stimmungserforschung war es, die Machthaber über regimegefährdende Potentiale in der Einstellung der Bevölkerung zu informieren und damit die Defizite einer propagandistisch gelenkten und terroristisch abgeschotteten Scheinöffentlichkeit nach Möglichkeit auszugleichen. Die besondere Aufmerksamkeit des Herrschaftsapparates galt von Anfang an und für die gesamte Dauer der Diktatur der Haltung der Arbeiterschaft. Die entscheidende Frage war, wie sie auf die Zerschlagung ihrer Organisationen, auf den massiven Terror des Jahres 1933 und auf ihre 1934 besiegelte Entrechtung in den Betrieben reagieren würde und ob sie lediglich durch Repression "befriedet" oder positiv in das NS-Systern integriert werden könnte.

Download PDF sample

Rated 4.10 of 5 – based on 16 votes