German 9

Download Anreizorientierte Aufsicht über Wertpapierdienstleister: by Thomas Hoffmann PDF

By Thomas Hoffmann

Der Kapital- bzw. Wertpapiermarkt ist neben dem Geld- und dem Kreditmarkt die dritte Säule für die Finanzierung von Unternehmen. In der ökonomischen Theorie wurde die Hypothese effizienter Kapitalmärkte erst mit dem Aufkommen der Marktmikrostrukturtheorie, die sich vor allem mit Fragen der Marktorganisation beschäftigt, um die explizite Integration der Akteursbeziehungen und Transaktionsprozesse ergänzt. Erstmals wurden auch Interessenkonflikte zwischen einzelnen Marktakteuren berücksichtigt. Bislang wurde jedoch die Vermittlungs- und Beratungstätigkeit professioneller Finanzdienstleister vernachlässigt. Insbesondere mangelt es an Analysen der dabei auftretenden Konflikte mit Kunden.

Thomas Hoffmann greift dieses Defizit auf und analysiert für das Gebiet der Wertpapierintermediation das Verhältnis der Anleger zu den von ihnen in Anspruch genommenen Wertpapierdienstleistern unter Effizienzgesichtspunkten. Er vergleicht bestehende aufsichtsrechtliche Vorschriften für den Wertpapierhandel in Deutschland mit den Regelungen der united states und identifiziert Schwachstellen der bisher praktizierten Systeme staatlicher Aufsicht. Mit seinen performanceorientierten Preis- und Transparenzmodellen regt der Autor eine Diskussion über effizienzorientierte Prinzipien der bislang weitgehend ohne wirtschaftstheoretische Fundierung praktizierten deutschen Wertpapieraufsicht an.

Show description

Read or Download Anreizorientierte Aufsicht über Wertpapierdienstleister: Eine Analyse des Beziehungsgeflechts zwischen Finanzintermediären und ihren Kunden PDF

Best german_9 books

Das russische Parlament: Schule der Demokratie?

Das russische Parlament zählt zu den Schlüsselinstitutionen des demokratischen Wandels in Russland. Das Buch beleuchtet alle wichtigen Aspekte des jungen russischen Parlamentarismus. Es richtet sich über das engere Fachpublikum hinaus an eine breite zeitgeschichtlich interessierte Leserschaft. Angesichts der weiterhin sehr dynamischen Entwicklungen in Russland und der offenen Frage der demokratischen Konsolidierung des riesigen Landes ist es außerordentlich gewinnbringend, das parlamentarische Leben im Zentrum wie in den Regionen ins Blickfeld zu rücken.

Sich zeigen und die Welt zeigen — Bildung und Erziehung in posttraditionalen Gesellschaften

InhaltAllgemeine Bildung entsteht in der Auseinandersetzung mit denAufgaben der individuellen Lebensbewältigung und Lebensgestaltung. DieseAuseinandersetzung pädagogisch zu unterstützen, ist die bildungs- underziehungstheoretische Perspektive, die das vorliegende Buch entfaltet.

Additional info for Anreizorientierte Aufsicht über Wertpapierdienstleister: Eine Analyse des Beziehungsgeflechts zwischen Finanzintermediären und ihren Kunden

Example text

Die Entscheidung liegt also nicht bei ihm selbst. 59 Im Ergebnis ergibt sich ein nach Kundengruppen abgestuftes System von Verhaltens- und Organisationspflichten, das die materielle Schutzbedürftigkeit der jeweiligen Anlegergruppen berücksichtigen soll. Mit der neuen Kundenklassifikation, die im Ansatz bereits von der bisherigen Wertpapierdienstleistungsrichtlinie60 vorgesehen war, wird in Deutschland erstmals eine aus ökonomischer Sicht sinnvolle Differenzierung nach Anlageerfahrung und Schutzbedürfnis vorgenommen.

I. der Begründung zum FRUG ist dann nur noch von der „1:1-Umsetzung“ der MiFID die Rede. 47 Die von dem WpHG erfassten Wertpapierdienstleistungen48 umfassen verschiedene Arten der Verschaffung und Vermittlung von Wertpapieren,49 die Finanzportfoliobzw. 50 Seit der Umsetzung der MIFID zum 01. November 2007 gehören zu den gesetzlichen Wertpapierdienstleistungen auch das sogenannte Platzierungsgeschäft, bei dem erstmals angebotene Wertpapiere ohne eigene Übernahmeverpflichtung am Markt platziert werden, der Betrieb multilatera45 46 47 48 49 50 In Deutschland erfolgt die Zulassung der Wertpapierdienstleistungsunternehmen gleichzeitig mit ihrer Zulassung zu anderen Geschäften (als Kreditinstitute bzw.

Spindler und Kasten 2006a, S. 1749). Das Reformtempo war erheblich und hielt auf der Ebene der nationalen Umsetzung nicht Schritt. So musste die ursprüngliche Umsetzungsfrist der MiFID zum 30. April 2006 verschoben werden auf 31. Januar 2007 bzw. 01. November 2007 (vgl. Spindler und Kasten 2006a). Bei der MiFID handelt es sich um eine Rahmenrichtlinie gemäß der ersten Stufe des Lamfalussy-Verfahrens (vgl. ). Die Richtlinie stellt damit den bislang wichtigsten Anwendungsfall dieses neuen Rechtsetzungsverfahrens dar.

Download PDF sample

Rated 4.01 of 5 – based on 34 votes